Wie ein Sprecher des Unternehmens jetzt bekannt gab, wird der zur Rewe-Gruppe gehörende Discounter in Zukunft keinen Hummer mehr verkaufen. Die Frischfisch-Theken bleiben zwar erhalten, aber Hummer und Hummerprodukte werden dort nicht mehr zu finden sein. Damit will Rewe “ein Zeichen setzen”, weil der Fang und die oft Monate dauernde Lagerung der Hummer, sowie die noch immer übliche Tötung durch kochendes Wasser, großes Leid für die Tiere bedeuten. Das Unternehmen ließ weiterhin verlautbaren, dass bei Rewe ab sofort bei der Planung des Warensortiments mehr Rücksicht auf die Tier-gerechte Haltung der Nutztiere genommen werden soll. Die Albert Schweitzer Stiftung, die sich für mehr Tierschutz und Tierrechte einsetzt, begrüßt die Ankündigung. Die Stiftung hatte mit allen großen deutschen Supermarktketten wegen eines Verkaufsstopps für Hummer verhandelt, jedoch nicht mit einer so schnellen positiven Reaktion seitens der Firmenleitung gerechnet und reagierte erfreut auf die Sortimentänderung.