Japan jagd wieder Buckelwale

Eine schlechte News. Japan startet wieder in die Antarktis, um für sogenannte Forschungszwecke Buckelwale zu töten.
Trotz scharfer internationaler Kritik ist die Flott in See gestochen. Dabei sollen 850 Zwergwale und jeweils 50 Finn- und Buckelwale erlegt werden. Nach der „Forschung“ soll das Fleisch der Tiere dann auf dem Markt verkauft werden.
Die Buckelwale wurden in den 60er Jahren durch Fang fast vollständig ausgerottet. Durch ein großes Schutzprogramm konnte der Bestand sich bis heute auf ca. 30.000 Tiere wieder erholen.
Greenpeace hat mehrere Aktionen gegen die japanische Jagdflotte angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert