Klimaänderung in Deutschland: Trockene Sommer – Überschwemmungen im Winter

Die Ergebnisse eines jetzt veröffentlichten Forschungsprojektes zeigen, dass sich das Klima in Deutschland in den kommenden 30 Jahren drastisch verändern wird. In den Wintermonaten soll es zu mehr Regen und damit einhergehenden Überschwemmungen kommen, während im Sommer häufiger mit Trockenheit und großer Hitze zu rechnen ist. Besonders küstennahe Gebiete werden sich auf eine Verdopplung der Niederschlagsmenge in den Wintermonate ab 2040 einstellen müssen. Damit steigen auch die wirtschaftlichen Schäden, die durch Überschwemmungen entstehen um 100 Prozent. Gleichzeitig werden die trockeneren Sommer die Landwirtschaft bedrohen und die Kosten für häufigere Bewässerung erhöhen. „Die Ergebnisse erhöhen den Handlungsdruck, die Vorsorge gegenüber dem Klimawandel zu verstärken“, erklärt der Präsident des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth. Auch die Rettungsdienste, wie Feuerwehren und das Technische Hilfswerk müssten rechtzeitig aufgestockt und entsprechend ausgebildet werden, um den stärkeren Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert