Landwirtschaft in Deutschland hoch angesehen

Einer aktuellen EMNID-Untersuchung zufolge, genießt die Landwirtschaft in Deutschland hohes Ansehen bei der Bevölkerung. Die meisten der Befragten waren der Meinung, dass die Landwirtschaft eines Landes die wichtigste Voraussetzung für eine gute Lebensqualität der Bevölkerung ist. Tatsächlich zählt Landwirt, gemeinsam mit Ärzten und Lehrern, zu den angesehensten Berufen in Deutschland. Durch die in den letzten Jahren bekannt gewordenen Lebensmittelvergiftungen, wie beispielsweise das Vorkommen von EHEC-Erregern in Salat, stieg das Interesse der Verbraucher an Informationen über den Umgang mit landwirtschaftlichen Rohstoffen und an den Arbeitsabläufen in der landwirtschaftlichen Produktion. Daraus erwächst auch eine hohe Erwartung an das, was Landwirte zu leisten haben. Einerseits wünschen Verbraucher kostengünstige Produkte, die allerdings andererseits auch qualitativ hochwertig sein sollen. „Wir müssen die Bevölkerung noch stärker darüber aufklären, dass wir moderne Landwirtschaft betreiben, um den Wünschen der Bevölkerung nach ausreichend gesunden Nahrungsmitteln, die umwelt- und tiergerecht erzeugt werden, gerecht zu werden“, erklärt der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner. Dafür fordert er, landwirtschaftliche Abläufe stärker im Schulunterricht zu behandeln, um der heranwachsenden Generation ein realistisches Bild der Landwirtschaft vermitteln zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert