Bessere Haltungsbedingungen für deutsche Legehennen

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden zeigen, dass die Kundenaufklärung für den Lebensmittelbereich erfolgreich ist. Aufgrund der höheren Nachfrage verbesserte sich die Geflügelhaltung in Deutschland bereits merklich. So leben inzwischen schon zwei von drei Legehennen in Bodenhaltung. Insgesamt stieg die Zahl der Tiere in ökologisch verbesserter Haltung um 17 Prozent. Für die Statistik wurden alle Hühner in Zuchtanlagen mit mindestens 3000 Legehennen gezählt – insgesamt 36,6 Millionen Tiere. Davon leben zwei Drittel in Bodenhaltung, gefolgt von 5,4 Millionen Tieren in Freilandhaltung. In Käfigen leben 4,9 Millionen Hühner. Zwar ist die Einzelhaltung in Käfigen hier in Deutschland untersagt, die sogenannte Kleingruppenhaltung in größeren Käfigen ist jedoch noch möglich. Mit 2,9 Millionen Hühnern ist die Gruppe der Legehennen, die nach artgerechten und ökologischen Richtlinien gehalten wird, noch immer die kleinste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert