Häufiger Defekte in Atomkraftwerken

Das Umweltministerium hat eine neue Statistik zur Reaktorsicherheit in Deutschland vorgelegt. Aus Dieser geht hervor, dass sich die Defekte vor allem bei den älteren Kernkraftwerken häufen. Siebzehn Atomkraftwerke werden in Deutschland aktuell betrieben. Trauriger Spitzenreiter in der Statistik ist das AKW Krümmel, aus dem 87 sicherheitsrelevante Defekte gemeldet wurden. Aber auch die AKW Brunsbüttel und Biblis mussten über siebzig Vorfälle melden. Die Statistik, die auf Anfrage einer Bundestagsabgeordneten der Grünen erstellt wurde bestätig, dass die von CDU und FDP geplante Verlängerung der AKW-Laufzeiten riskant ist. Es könne nicht tatsächlich ernsthaft erwogen werden, gerade die Laufzeiten dieser alten Reaktoren zu verlängern, mahnte die atompolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion Kotting-Uhl. Zusätzliche Risiken entstehen durch das Nachrüsten alter Reaktoren, wie Untersuchungen des Umweltministeriums zeigen. Da auch aus den Reihen der CDU-Fraktion die Kritik an den Regierungsplänen massiver wird, bleibt zu hoffen, dass der Ausstieg vom Ausstieg nicht eintritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert